WooCommerce Produkt Import

Um einen WooCommerce Produkt Import durchzuführen gibt es viele Möglichkeiten. Eine komfortable Möglichkeit Produkte oder Aktualisierungen zu Produkten durchzuführen bietet das Plugin WP All Import mit der WooCommerce Erweiterung. Über die Erweiterung ist es möglich CSV- oder Excel-Produktlisten zu importieren. Allerdings muss hier genau auf die Hinweise der Programmierer geachtet werden, denn es gibt beim Import einige Einschränkungen zu berücksichtigten. Welche das sind werden nachfolgend beschrieben.

Um den Import über All WP Import zu verstehen, müssen wir uns die Import-Funktionen einmal näher betrachten. Im WordPress Backend werden uns bei den All WP Import zwei Möglichkeiten gegeben:

  1. Import neuer Artikel
    Dies wird in erster Linie zur Erstellung und Verwaltung von Produkten verwendet. Produkte werden so eingerichtet wie es in der Importdatei vorgegeben ist. Später können dann Produkte aktualisieren, erstellen oder gelöscht werden, indem sie in der Importdatei geändert, hinzugefügt oder entfernt werden. Es ist auch der einzige Importtyp, der Variationen für variable Produkte hinzufügen oder entfernen kann. Eine Einschränkung bei dem Import neuer Artikel ist, dass dabei keine Produkte erkannt oder aktualisiert werden können, die vorher nicht erstellt wurden.
  2. Import bestehender Artikel
    Diese Funktion wird in erster Linie verwendet, um bestimmte Daten (zum Beispiel Lagerbestand oder Produktpreis) für bereits vorhandene Produkte (manuell oder durch andere Importe erstellt) zu aktualisieren. Diese Importart verfolgt die importierten Produkte nicht, so dass darüber fehlende Produkte im Shop nicht gelöscht werden können. Es kann auch nicht die Beziehung zwischen übergeordneten Produkten und ihren Variationen aufrechterhalten, so dass es nicht verwendet werden kann, um Variationen zu bestehenden Produkten hinzuzufügen. Wenn Variationen mit der Importfunktion “Import bestehender Artikel” aktualisiert werden sollen, dürfen nicht alle Daten in den Importeinstellungen gewählt werden. Die Datenpunkte “Eltern Post”, “Post type” und “Produkttyp” dürfen beim Import nicht aktualisiert werden.

Hier eine Zusammenfassung was jede Art von Import tun kann und was nicht:

Ein “Neue Artikel”-Import kann:

  • Produkte erstellen
  • Produkte aktualisieren, die im Shop existieren
  • Produkte löschen (die zuvor erstellt wurden), wenn sie nicht in der Importdatei existieren, die für den Import verwendet wird
  • Neue Varianten zu bestehenden WooCommerce-Produkten hinzufügen

Ein “Neue Artikel”-Import kann nicht:

  • Produkte aktualisieren, die im System vorhanden sind (unabhängig davon, ob sie manuell oder durch einen anderen Import erstellt wurden)
  • Produkte löschen, die nicht angelegt wurden (unabhängig davon, ob sie manuell oder durch einen anderen Import erstellt wurden)
  • Auf die eindeutige Kennung für einen weiteren Import verweisen

Ein Import von “Bestehenden Artikeln” kann:

  • Neue Produkte erstellen (wir empfehlen hierfür aber trotzdem den “Neue Artikel”-Import zu verwenden)
  • Produkte aktualisieren, die nicht selbst erstellt wurden (da sie nicht auf eine eigene Kennung verweisen, sondern die Datensätze nach Titel, Inhalt, benutzerdefiniertem Feld oder Post-ID zugeordnen werden müssen)

Ein Import von “Bestehenden Artikel” kann nicht:

  • Produkte löschen, die nicht in der Importdatei vorhanden sind
  • Auf den Unique Identifier verweisen für einen weiteren Import (er kann nur Datensätze mit einer der vier oben genannten Optionen abgleichen)
  • Neue Variationen zu bestehenden Variablen Produkten hinzufügen

Das Plugin stammt von der PlugCorp Pty Ltd mit Sitz in Sydney. Weitere Informationen zu WP All Import und der WooCommerce Erweiterung.